Zuchtverfahren - Bienenwiki - Alles über die Bienen! - Bee-Social.org

Königinnenzucht

Zuchtverfahren

Biologische Grundvoraussetzungen

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Zuchtverfahren, die aber alle auf folgenden biologischen Grundvoraussetzungen beruhen:

  1. Die Bienen des Pflegevolkes befinden sich in Nachschaffungsstimmung.

Um dies zu erreichen, wird der Kontakt mit der eigenen Königin unterbrochen (Entweiselung) oder erschwert (Zucht im weiselrichtigen Volk).

  1. Vorhandensein vieler Jungbienen mit entwickelten Futtersaftdrüsen.

Punkt 2 wird bei der Auswahl des Pflegevolkes berücksichtigt (kräftiges Volk in voller Brutaktivität). Um die Ammenbienen an die Zuchtzellen zu bringen, wird vielfach empfohlen, beidseits des Zuchtrahmens Waben mit Brut zu stellen. Denn an sich befinden sich die belarvten Weiselnäpfchen biologisch an einer unnatürlichen Stelle - isoliert in einem Leerraum inmitten des Brutnestes, der zunächst eher Baubienen als Ammenbienen anlockt.

Zucht im weisellosen Volk

  1. Entnahme der Königin (allein

oder - bei einem sehr starken Volk - zusammen mit zwei Brutwaben zur Bildung eines Ablegers; verstärkt mit Schröpfwaben aus anderen Völkern, kann durchaus in 4 Wochen ein neues Pflegevolk entstanden sein). In der Mitte des Brutnestes bleibt eine Wabengasse frei. Schließen des Honigraumes. Finden im Brutraum nicht alle bebrüteten Waben Platz, so werden Waben mit überwiegend offener Brut entnommen (ohne Bienen!) und auf andere Völker verteilt.

  1. Zwei bis drei Stunden später: Zugabe des belarvten Zuchtrahmens.

Zahl der belarvten Becher sollte nicht größer als 25 sein. Dauerfütterung mit Hilfe eines Futtereimers mit verkleinerter Öffnung. Tägliche Futtergabe etwa 1/2 l.

  1. 48 Stunden später: Bei einem starken Wirtschaftsvolk werden aus dem

Brutraum vier offene Brutwaben entnommen (mit Gewißheit ohne Königin - falls man die Königin nicht finden kann, werden die Waben abgekehrt!) und in den Honigraum gestellt. In der Mitter bleibt eine Gasse, in die alsbald der Zuchtrahmen aus dem Starter eingestellt wird. Die am Zuchtrahmen hängenden Pflegebienen werden zum Großteil belassen und gehen mit in das Brütervolk. Auf diese Weise ist die Pflege ohne Unterbrechung gewährleistet. Das Startervolk muß über einen solchen Nachschub an Jungbienen verfügen, dass es auch einen mehrmaligen Aderlaß dieser Größenordnung verträgt. Anlegung der 2. Serie im Pflegevolk.

  1. 11 Tage später: Verwendung oder Verschulen der reifen Zellen.

Zucht im weiselrichtigen Volk

9630 Aufrufe
Durchschnitt (0 Stimmen)