Was kann ich tun? - Bee-Social.org

Bienennahrung im eigenen Garten

Bienennahrung im eigenen Garten

Jeder der einen eigenen Garten hat oder ein paar Pflanzen auf seinem Balkon stehen hat, kann dafür sorgen, dass das Nahrungsangebot für die Bienen verbessert wird. Dadurch dass in der Landwirtschaft immer größere Monokulturen geschaffen werden haben unsere Bienen oft nur in einer relativ kurzen Zeit ein großes, aber einseitiges Nahrungsangebot und müssen dann längere Zeiten von ihren Reserven leben. In den letzten Jahren hat sich dies soweit verändert, dass Bienen in den Städten mehr Honig sammeln können wie auf dem Land. Die Parkanlagen und privaten Gärten haben eine höhere Artenvielfalt und bieten den Bienen Nahrung übers ganze Jahr. Hilf auch du deinen Bienen in deiner Umgebung mit mehrBienenblumen im eigenen Garten. Auf www.summsumm.com/bienengarten findest du ein paar Tipps welche Blüten den Bienen am besten schmecken.

Bau von Bienenwohnungen

Bau von Bienenwohnungen

Neben Nahrung benötigen Bienen noch Lebensraum und Wohnraum. Für Wildbienen besteht die Möglichkeit, im eigenen Garten ein Bienenhotel aufzustellen. Sei aber nicht frustriert wenn es nicht sofort besiedelt wird, es kann einige Zeit dauern bis es von Wildbienen entdeckt wird. Unsere Honigbiene lebt in Bienenkisten die entweder im Freien oder in einem Bienenhaus aufgestellt werden. Der Bau von Bienenkisten und Bienenhäuser ist mit viel Arbeit und einem gewissen finanziellen Aufwand verbunden. Du kannst den Bienenzüchter daher am Besten unterstützen indem du ihm bei der Herstellung deine Arbeitskraft zur Verfügung stellst oder ihn finanziell unterstützt.

Regionalen Honig kaufen

Regionalen Honig kaufen

Für die meisten Imker ist Bienenzüchten ein sehr arbeitsintensives Hobby und erfordert auch einen gewissen finanziellen Aufwand. Die finanzielle Entschädigung durch die Honigernte fällt oft sehr bescheiden aus. Die Honigpreise von Großimkereien aus Übersee sind konkurenzlos niedrig und stehen in keinem Verhältins zum Arbeitsaufwand des Imkers. Mit dem Kauf von einheimischem Honig kannst du dem Bienenzüchter in deiner Nähe deine Wertschätzung zeigen und er wird es dir mit einem qualitativ hochwertigen Honig danken. Diese Wertschätzung ist für den Imker auch in schlechten Honigjahren die Motivation, seine Bienenvölker gut zu betreuen und sie vor Hunger und Bienenkrankheiten zu bewahren.

Lebensraum für unsere Bienen

Lebensraum für unsere Bienen

Grünflächen werden immer mehr bebaut und unser Siedlungsraum wird immer enger. Da wird es für den Imker immer schwieriger einen Platz für seine Bienen zu finden. Immer mehr Menschen klagen über allergische Reaktionen auf Bienengift und sehen diese deshalb mehr als Feind als Freund. Dennoch haben züchterische Bemühungen immer sanftmütigere Bienen zu züchten sehr gefruchtet. Unsere Bienen sind kaum mehr stechlustig und  verteidigen sich nur mehr im äußersten Notfall. Dass Bienen keine räuberischen und stechlustigen Insekten sind ist aber bei weitem nicht im Bewusstsein aller. Du kannst zum Einen helfen die Reputation unserer Honigbienen zu verbessern und zum Zweiten sind Bienenzüchter immer dankbar für einen geeigneten Stellplatz für ihre Bienen. Bienen benötigen nicht besonders viel Platz und sind an einem ruhigen Ort auch keineswegs störend. Im Imkerforum kannst du deinen Platz für Imker anbieten.