Letzte Blogger

Dieter Metzler
Beiträge: 2
Zahl der Bewertungen: 1
Datum: 01.05.20
44
4Bees 4Bees
Beiträge: 1
Zahl der Bewertungen: 0
Datum: 18.01.19

Blog-Aggregator

Bienengarten

Eine vielseitige und ausgewogene Ernährung über das ganze Jahr ist für unsere Bienen genauso wichtig wie für uns Menschen. Deshalb sollte jeder von uns in seinem Garten ein paar Blumen oder...

Trachtbeobachtungsgruppe

Auf 4Bees.at hast du jetzt die Möglichkeit Mitglied der Trachtbeobachtungsgruppe zu werden. Du erhälst dann deine eigene Seite auf der du deinen Bienenstand und den Standort beschreiben kannst. Ein...

Trachtbeobachtung mit der Stockwaage

Die Prognose und die Beobachtung einer Waldtracht erfordert sehr viel Fachwissen und Erfahrung eines Imkers. Das Zusammenspiel von Wirtspflanzen, Sauginsekten, Ameisen und Bienen ist sehr komplex...

RSS (Öffnet neues Fenster)(Öffnet neues Fenster)

Imkerblogs

Flotte Bienen mit und ohne Höschen

Frühlingserwachen am Bienenstand

Frühlingserwachen am Bienenstand

Für mich als Imker zählt der Frühling zur schönsten Jahreszeit. Nach einer langen Winterruhe wird es nun wieder lebhaft vor dem Bienenvolk. Mit großer Spannung beobachte ich jedes einzelne Flugloch, um einen erste Eindruck über die Volkstärke und Gesundheit des Bienenvolkes zu bekommen. Besonders nach einem Winter mit wenig Bienenverlusten stellt sich dann ein erstes Glücksgefühl ein.

Für eine genaue Prognose ist es allerdings jetzt noch zu früh, denn die schwierigste Zeit für die Bienen kommt erst noch. Die vielen Pollen, die die Bienen ins Bienenvolk tragen signalisieren mir, dass die Bienen schon mit dem Brutgeschäft begonnen haben. Im Bereich des Brutnestes müssen die Bienen nun eine Temperatur von +35 °C erhalten. Das kostet viel Energie und Futter. Sehr oft sterben Bienen daher in den Monaten März und April den Hungertod. Sehr starke Bienenvölker benötigen jetzt sehr viel Futter und es kommt noch zuwenig herein und schwache Völker können am Futter verhungern. Ein Kälteeinbruch in dieser Jahreszeit ist ganz normal und die Bienen werden gezwungen wieder eine enge Wintertraube zu bilden. Wenn die Kälteperiode über mehrere Tage andauert können die Bienen das Futter außerhalb der Traube nicht mehr erreichen und verhungern. Eine ständige Futterkontrolle ist daher notwendig.

Viele stellen sich vielleicht die Frage woher die Bienen den Pollen holen, wenn doch noch überall Schnee liegt. Bei genauer Beobachtung der Natur stellt man dann aber sehr schnell fest, dass auch schon die Pflanzen erwacht sind. Besonders Haselnuss, Salweide, Schneeglöcken und Krokus blühen schon lange bevor der letzte Schnee verschwunden ist. Schau doch mal in den online Bienengarten von www.summsumm.com.  Hier findest du einige Informationen zu Blühten die bei den Bienen besonders begehrt sind.

 

00

Weitere Blogeintrag

thumbnail
thumbnail

Kommentare hinzufügen