Neue Blogs

Kirschblüte

Erste Erweiterung und aufsetzten der Honigräume

Bienen auf der Kirschblüte

Der Beginn der Kirschblüte signalisiert die Zeit der ersten Erweiterung. Die Winterbienen im Bienenvolk wurden größtenteils durch Jungbienen ersetzt und die Brutnester sind aufgrund der steigenden Temperaturen schon kräftig am Wachsen. Starke Bienenvölker haben jetzt bereits 4 - 6 Brutwaben (Zander) oder etwa 20.000 bis 30.000 Zellen mit Brut. Jeden Tag schlüpfen ca. 1.000 neue Bienen die jetzt entsprechend mehr Platz im Bienenvolk benötigen. Die Obst- und Löwenzahnblüte ist in vollem Gange und der Tisch für die Bienen reich gedeckt. An schönen und warmen Tagen kommt es schon zu den ersten bedeutenden Honigzunahmen.

Bei Tageshöchsttemperaturen von mehr als +15 °C wird jetzt auch der Bautrieb der Bienen entsprechen angeregt und es können die ersten Mittelwände eingehängt werden. Ein Bienenvolk sollte jedes Jahr zwischen 5 bis 10 Mittelwände ausbauen, damit eine entsprechende Wabenerneuerung stattfindet.  Das Einhängen von Mittelwänden und die Erweiterung sollte ein Bienenvolk aber nicht überfordern. Bei einem Bienenvolk das die komplette Zarge füllt und in den Hochboden hängt kann eine ganze Zarge aufgesetzt werden. Bei schwächeren Bienenvölker ist aber eine langsame Erweiterung durch einzelne Mittelwände, die an den Rand des Brutnestes gehängt werden, sinnvoll.  

 

00

Weitere Blogeintrag

thumbnail
thumbnail

Kommentare hinzufügen

Neue Videos

Die grüne Tannenhoniglaus wird im Volksmund auch Buchneria genannt. Diese Honigtauerzeuger sind besonders durch ihre Tarnfarbe und durch ihre Verhaltensweise schwer zu entdecken. Die Buchneria ist wie die Tannennadeln grüngestreift und sitzt an den dünneren Verästelungen der Tannen. Dort stechen sie mit ihrem Saugrüssel die Siebröhren an und entziehen der Tanne den Phloemsaft, den sie für ihre Ernährung benötigen. Eine Stammmutter der grünen Tannenhoniglaus kann bis zu 6 mm groß werden und kann bis zu 20 Nachkommen produzieren.

Wie keinem anderen im deutschsprachigen Raum ist es dem Regisseur Markus Imhoof mit dem Film More than Honey gelungen, die Bedeutung der Bienen in unser Bewusstsein zu prägen. Mit dramatischen Beispielen welche uns zeigen wie eine Welt ohne Bienen ausschauen könnte, wird jedem schnell klar wie wichtig die Bienen für uns alle sind.