Neue Blogs

Reinigungsflug

Das erste Lebenszeichen der Bienen nach einem schneereichen Winter

Bienen beim Reinigungsflug

Wenn das Thermometer das erstmal über +10° C steigt machen sich die Bienen bereit für den Reinigungsflug. Dies ist für den Imker ein besonderes Schauspiel, denn nach der langen Winterruhe kann er jetzt das erste Mal sehen wie es seinen Bienen geht und wie es um die Gesundheit der Bienen steht.

Die Bienen koten aus hygienischen Gründen nicht im Bienenvolk ab und müssen daher den Kot über mehrere Monate in der Kotblase sammeln. Diese kann bis vor dem Reinigungsflug beinahe 4/5 des Hinterleibes einnehmen. Der Reinigungsflug schafft den Bienen daher eine große Erleichterung.

Der Reinigungsflug kann für die Bienen allerdings auch zu einer großen Gefahr werden. So kann zu dieser Jahreszeit die Temperatur sehr schnell wieder sinken und die Bienen schaffen es nicht mehr rechtzeitig ins Bienenvolk. Auch der Schnee vor dem Flugloch kann durch starke Lichtreflexionen die Bienen in ihrer Orientierung so sehr stören, dass sie schon beim Ausfliegen auf den Boden fallen und erfrieren. 

Der Imker sollte daher die Anflugschneise zum Bienenvolk vom Schnee befreien oder diesen zum Beispiel  mit Asche abdecken, um Lichtreflexionen zu reduzieren. Weiters sollte der Bienenzüchter die Fluglöcher und das Bodenbrett von toten Bienen befreien, damit die Bienen ungestört ein- und ausfliegen können.

00

Weitere Blogeintrag

thumbnail
thumbnail

Kommentare hinzufügen

Neue Videos

Wie keinem anderen im deutschsprachigen Raum ist es dem Regisseur Markus Imhoof mit dem Film More than Honey gelungen, die Bedeutung der Bienen in unser Bewusstsein zu prägen. Mit dramatischen Beispielen welche uns zeigen wie eine Welt ohne Bienen ausschauen könnte, wird jedem schnell klar wie wichtig die Bienen für uns alle sind.